· 

Kaputtes Zelt

Als ich den letzten Blogartikel fertig geschrieben habe und ich das Zelt abbauen wollte, brach mir das Gestänge vom Zelt. Ist ja schliesslich auch nur ein MSR für knapp 400.- und ich hab es jetzt sicher schon 12 Mal aufgebaut. Eines aus dem Media Markt für 30.- würde sicher den ganzen PCT überleben. Im Moment ist es provisorisch repariert mit einem ausgeborgten Aluminium Röhrchen.  

Wir legten wie gesagt einen Zero Day in Juliens ein und besuchten das Gold Rush Festival welches dort am Wochenende stattgefunden hat. Dort erzählte uns ein Cowboy wir sollen uns vor Rattlesnakes und Mountain lions in acht nehmen... Schlangen haben wir ja bereits gesehen aber Pumas?

Am Abend hitchhikeden wir zur RV Station um zu duschen und schliefen dann unter der Brücke, ja wie Obdachlose in Scissors Crossing.

Die nächsten zwei Tage waren wir wieder ohne Zivilisation irgendwo im  Niergendwo. Im Moment sind wir in Warner Springs und denken über einen erneuten Zero nach bzw. Adam und ich wollen eine Woche oder so jeweils alleine unterwegs sein. Deswegen denke ich, dass ich morgen gegen Abend ein paar Meilen machen werde und Adam 1 oder zwei Tage einen Zero machen wird. 

Heute haben wir die magische Meile 100 erreicht und kamen beim Eagle Rock vorbei. Ein Fels der aussieht wie ein Adler. In Warner Springs ist ebenfalls meine Bounce Box angekommen. Werde sie mir aber nicht weiter schicken... Zu aufwendig... Werde zwei drei Sachen nach Hause schicken z. B. Der Wasserfilter (der war so ermüdend und ich trinke das Wasser ohne zu filtern) und der Gasadapter welchen ich nicht benötige. Die ausgedruckten Karten habe ich in die Hikerbox gelegt weil die sind überflüssig wenn man die Guthook app hat. Die nächsten Meilen sieht es gut aus mit Wasser, alle paar Meilen gibts einen resupply.

Meinen Füssen und meinem Körper gehts immer noch wunderbar. Langsam gewöhne ich mich an die Anstrengungen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0