Bike to sea 2021 · 06. Juli 2021
Die Möven über dem Meer haben mich heute Morgen geweckt. Oder waren es etwa doch die Kanarienvögel unseres Platznachbars? Ja unser Platznachbar hat nebst seinem Roller, seinem Harley, seinen zwei Anhängern für die Zweiräder, seinem Auto und seinem Wohnmobil ebenfalls noch zwei Volieren mit Kanarienvögel dabeigehab...🙈 Wir fanden einen Bäcker und ein Kaffee in dem wir der Mafia bei der Morgenbesprechung zuhören konnten. Interessante Sache.... Heute steht unser Endziel; Nizza auf dem...

Bike to sea 2021 · 05. Juli 2021
Erneut habe ich herrlich geschlafen auf dem versteckten, aber gemähten Feld hinter dem geschlossenen Laden. Wieder erwartete uns ein Aufstieg. Wie könnte es auch anders sein. Wir müssten uns den morgendlichen Weg ins nächste Dorf schliesslich noch jedes Mal verdienen. Im Dorf angekommen führen wir dann auch direkt an einer Boulangerie vorbei. Natürlich gönnten wir uns dort ein Frühstück. Während Adrian dieses bestellte, suchte ich eine öffentliche Toilette im Dorf. Ich schaffte es...

Bike to sea 2021 · 04. Juli 2021
Von einem vorbeifahrenden Traktor wurde ich heute aufgeweckt. Routiniert packten wir unser Camp zusammen und radelten los. Kaum auf der Asphalt-Strasse angelangt bekamen wir gleich ein paar Regentropfen ab. Kein Grund zur Panik dachten wir uns, schliesslich hatte es gestern Abend ebenfalls ein paar Tropfen geregnet... Alles harmlos dachten wir uns... Der Regen wurde dann aber immer intensiver und wir überlegten uns für kurze Zeit unsere Regenkleider bereits anzuziehen. Vor dem Frühstück...

Bike to sea 2021 · 03. Juli 2021
Es ist der erste morgen an dem unsere Zelte nicht nass sind. Die Strasse ins nächste kleine Dorf verläuft erst mal flach. Das Hinterrad von Arby verliert wieder bzw. Immer noch Luft. Es muss wohl doch ein Defekt am Schlauch sein. Wir werden also nicht darum herum kommen den Schlauch zu wechseln oder zu flicken. Da wir aber noch weder einen Kaffee noch Frühstück intus hatten, war es ein klarer Fall, dass wir erst versuchen werden ins Dorf zu kommen. Also, pumpen und weiterfahren. Durch ein...

Bike to sea 2021 · 03. Juli 2021
Ist es wirklich Sommer? Und sind wir wirklich in Südfrankreich? Heute Morgen fühlte sich jedenfalls nicht so an. Es war bissig kalt. Ich wage zu behaupten nur wenige Grad Celsius über dem Gefrierpunkt. Unsere Zelte sind nass. Wir fuhren mit der Daunenjacke bis ins nächste kleine Dorf. Dort fanden wir aber alles was unser Biker Herz begehrt. Kaffee, Boulangerie, Strom, Toilette, Geld und Wasser. Die Sonne schien nun auf die Terrasse des Restaurants und wir konnten uns dank ihr und dem Kaffee...

Bike to sea 2021 · 01. Juli 2021
Letzte Nacht flüchteten wir zum ersten Mal nicht wegen Regen ins Zelt sondern wegen Schnecken ins Zelt. In der Apfelplantage fühlten sich die Tierchen anscheinend besonders wohl. Es waren die schnellsten Schnecken die ich je gesehen haben und kurz nach Sonnenuntergang haben sie uns regelrecht befallen. Ich habe wunderbar und tief geschlafen diese Nacht. Am Morgen hiess es dann aber wieder schnell zusammenpacken und vor allem das Zelt von den schleimigen Schnecken zu befreien. Im nächsten...

Bike to sea 2021 · 01. Juli 2021
Bereits kuz vor Sechs Uhr waren wir heute in unserer Kiesgrube erwacht. Gestern hat es lange Zeit noch aufs Zelt geprasselt bis ich einschlief. Heute Morgen aber war kein Regen mehr in Sicht. Ein Gemisch von Wolken und Nebel zog allerdings durchs Tal und es war definitiv kälter geworden. Nach einer warmen Ovo packten wir also unsere Sachen zusammen, beluden unsere Bikes und tramten weiter auf unserer Strasse. Die Navigation in Frankreich fällt uns nach gewissen Anfangsschwierigkeiten nun...

Bike to sea 2021 · 30. Juni 2021
Bereits kuz vor Sechs Uhr waren wir heute in unserer Kiesgrube erwacht. Gestern hat es lange Zeit noch aufs Zelt geprasselt bis ich einschlief. Heute Morgen aber war kein Regen mehr in Sicht. Ein Gemisch von Wolken und Nebel zog allerdings durchs Tal und es war definitiv kälter geworden. Nach einer warmen Ovo packten wir also unsere Sachen zusammen, beluden unsere Bikes und tramten weiter auf unserer Strasse. Die Navigation in Frankreich fällt uns nach gewissen Anfangsschwierigkeiten nun...

Bike to sea 2021 · 29. Juni 2021
Das Zelt war zwar noch immer nass als wir aufwachen, aber es regnete nicht mehr. Wieder hat es mehr oder weniger die ganze Nacht durchgeregnet. Wir müssen heute über die Grenze nach Frankreich gelangen. Adrian musste sich nämlich am Samstag noch auf Covid testen lassen. (Ich bin selbstverständlicherweise bereits vollständig geimpft *Sträber*) Der Test ist bekanntlicherweise nuur 72 Stunden gültig und wir sollten also bis spätestens 10 vor 11 Frankreich erreicht haben. Dies war auch der...

Bike to sea 2021 · 28. Juni 2021
Es stellte sich heraus, dass der Rasen auf dem wir in dieser verregneten Nacht campten, doch nicht unserem Bekannten gehörte... Danke Fremder 😉 Manchmal muss man wohl auch einfach Glück haben. Jedenfalls sind wir nicht weggejagt worden. Wir fuhren die kurze Strecke zurück ins Dorf und gönnten uns einen Kaffee und einen Croissant. Der Trail führte uns flach durch einen idyllischen Wald Richtung Yvonand. Dort weitete sich die Landschaft dann etwas und führte uns durch unendlich viele...

Mehr anzeigen